Tastatur und Treiber für Deutsche Programmierer

Gressly - Freimann - EU

 
 

Tastatur und Treiber für Deutsche Programmierer

Werbung:

Diese Seiten beschreiben, warum und wie ich mir als deutschsprachigen Programmierer ein eigenes Tastaturlayout verschafft habe.

Motivation

  • Als deutschsprachiger Programmierer bin ich es leid, für sehr häufig verwendete Zeichen wie '}', '#', '^', '←', ... irgendwelche Verrenkungen auf der Tastatur durchführen zu müssen. Hier ist das Amerikanische Layout zu loben, denn die meisten Programmiersprachen wurden auf einem amerikanischen Layout entworfen.
  • Grundsätzlich gilt die selbe Motivation wie bei den neo und DVORAK Keyboards: Buchstaben wie "E", "I", "N" und "R" sind so häufig, dass ich dabei die Finger nicht von der Grundstellung nehmen will.
  • Seltene Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen habe ich auf dem Standardlayout (us) gelassen, so brauche ich z. B. eine Tilde oder ein Prozentzeichen nicht auswendig zu lernen.
  • Die schließenden Klammern "}]" werden von eclipse eingefügt und sind somit seltener zu tippen (Eine Textanalyse bringt hier definitiv weniger als ein Keylogger).
  • IBM vertauscht "FN" mit "Ctrl" (#@!!!); somit habe ich "Ctrl" auf den komplett sinnlosen "CapsLk" gesetzt. Das schützt auch vor versehentlichem Großschreiben.
  • Den Multi-Key (Komponiere z. B. ein á mittels " und a) habe ich auf "Pause" gelegt
  • Wozu benötigt man unter Linux eigentlich den "Menu"-Button?
tsrn ...

Download Keyboard GPL (German Programmers Layout)

Linux

X-Windows (/home/user/.Xmodmap)

Treiber für Linux (genauer für X) habe ich als .Xmodmap Files zum Download bereitgestellt. Um diese für die eigenen Tastatur anzupassen nehmen Sie am besten das Programm "xev" (X-Event Lister) und suchen nach den Codes für die Kontrolltasten (Shift, Alt, Ctrl, Menu, Pfeiltasten, Delete, ...). Diese Codes sind an den entsprechenden Stellen ins .Xmodmap File einzusetzen.

XEV (admin Rechte nötig)

Wer mit Linux in der Konsole (OHNE X-Server, also nicht im X-Term) arbeitet, benötigt einen eigenen Treiber. Dieser ist jedoch nur mit Admin-Rechten installierbar:

Install (unzip) nach: /usr/share/keymaps/i386
Installieren mittels:
#>sudo loadkeys /usr/share/keymaps/i386/tsrngo/german-programmers.map

Windows

Unter MS-Windwos ist der folgende Treiber möglich:

(File: KbdEditInstallerGPK2.0_DE_6.exe, evtl mit Admin-Rechten installieren)

Dieser Treiber wurde mit der Software KbdEdit erzeugt. Ein echt cooles Tool!


Training mit Ktouch (Linux)

Für das Programm K-Touch habe ich eine Trainingslektion zusammengestellt, die Lektionsweise zum "Schnelltipper" ausbildet ;-)

Die Lektion als Text

hier klicken!

KTouch Version kleiner 2.0

KTouch Version größer gleich 2.0

Dabei kann in KTouch 2.0 (im Gegensatz zu KTouch 1.7) im Moment weder der Kurs, noch das Layout aus dem Programm heraus gewählt werden.
Die beiden Dateien sind in /usr/share/kde4/apps/ktouch zu kopieren. Das aktuell im Betriebsystem gewählte Layout (z. B. us.xml) muss dann durch gpk.ktouch.keyboard.layout.xml ersetzt werden. Am einfachsten mit folgenden Befehlen:

sudo bash
cp «path to GP.ktouch2.xml» /usr/share/kde4/apps/ktouch/courses
cp «path-to-gpk.ktouch.keyboard.layout.xml» /usr/share/kde4/apps/ktouch/keyboardlayouts
cd /usr/share/kde4/apps/ktouch/keyboardlayouts
(finde aktuelles layout mit ktouch z. B. us.xml)
mv us.xml us.xml.orig
mv gpk.ktouch.keyboard.layout.xml us.xml

Trainieren im Internet

Nach einigem Training stellt sich online bereits folgendes Resultat ein:

Typing Test

Besuche den Speedtest und versuch es!

Schnell tippen lernen online

Für hohe Geschwindigkeiten ist ein regelmäßiger Anschlag unentbehrlich. Ich trainiere ab und zu die Texte auf Speedtest zusammen mit Best Metronome

Wer kennt modifizierbare freie Lernprogramme für andere Betriebssysteme?


Kritik

Dass ich mich weniger anstrengen muss, um gleich viel Text zu schreiben, wie auf der QWERTZ-Tastatur ist unbestritten. Doch einige Nachteile stellen sich doch ein:

  • Wer zwischendurch nicht mehr auf einer QUERTZ-Tastatur schreibt, verlernt dies komplett; ist mir geschehen - ich bringe auf der deutschen Tastatur keinen korrekten Satz mehr zustande. Wechsle nur, wenn Du immer auf den selben 2-3 Maschinen schreibst, auf denen Du Deinen eigenen Zeichensatzt auch installiert hast.
  • Das Layout ist für mich als Emacs und Eclipse-Anwender optimiert. Womöglich lohnt es sich, die Sonderzeichen selbst zu platzieren.
  • Das neo-Projekt zielt in die selbe Richtung und stellt die Treiber nicht nur online zur Verfügung; diese Treiber sind a) in einigen Distributionen schon vorhanden und b) werden vom Projekt bereits für diverse Plattformen angeboten. Leider kannte ich disese Projekt noch nicht, als ich meinen Treiber adaptierte. Heute würde ich jedem deutschen Programmierer anraten, von Anfang an neo zu lernen.
    neo
  • Selbst nach nun schon ca. 3 Jahren Training und Verwenden dieses Layouts bin ich nur ca. 10% - 20% schneller geworden gegenüber dem QWERTZ-Layout. Insofern hat sich das Lernen nicht wirklich bezahlt gemacht. Aber nicht zu vernachläßigen ist das angenehmere Tippen! Ich fühle mich viel länger entspannt und habe auch das Gefühl, meine Finger nicht zu überfordern. Dies werde ich in jedem Fall als Gewinn gegenüber QWERTZ klassifizieren und bin froh, den Schritt gemacht zu haben.

Physische Tastaturen

Da man beim 10-Fingersystem nicht wirklich auf die Tastatur schauen muss, spielen physische Tastaturen nur am Rande eine Rolle. Nicht zu vergessen sind jedoch seltene Sonderzeichen (die man vielleicht nicht auswendig kennt) und die Tatsache, dass auf dem Deutschen Layout die Enter-Taste drei Stellen vom rechten kleinen Finger entfernt sind. (Beim amerikanischen Layout liegt zwischen dem kleinen Finger und dem Enter lediglich eine Taste!)

Trotzdem will ich auf physische Tastaturen und deren Probleme eingehen:

wasd

Kürzlich bin ich auf die Webseite wasdkeyboards.com gestoßen. Damit kann ein eigenes Layout sehr einfach erstellt werden. Die Tastatur kann online bestellt werden und erreicht Europa nach 2 Arbeitstagen! Damit konnte ich nicht nur alle die im folgenden beschriebenene Probleme lösen, auch rascher Tippen war möglich. So hatte ich meinen bisherigen Rekord auf 10 Fast Fingers.com von 70 WPM auf 74 WPM steigern:

tsrn

Bei Wasdkeyboards ist darauf zu achten, dass nicht feine Elemente, wie 'í' o. ä. auf blaue Tasten "laser edged" werden. Dies ist nicht besonders gut lesbar.

Auf die andere Seite hat mich Wasdkeyboards mit der Liefergeschwindigkeit nochmals überrascht: Da ich vergaß, den Buchstaben "D" zu setzen (s. Grafik), musste ich diesen als Einzeltaste bestellen, was wiederum bei mir nach zwei Werktagen im Brifkasten ankam!

Probleme beim Modifizieren bestehender Tastaturen.

1.

Die Zeigefinger-Tasten (F und J) besitzen kleine Noppen, um die Finger zu positionieren. Die Tasten "N" und "E", die nun unter dem Zeigefinger liegen, besitzen dieses Noppen jedoch nicht. So musste ich die Tasten am Ort lassen und diese mit Abziehbildchen (P-Touch) beschriften:

tsrn ...

2.

Oft können Tasten nicht ausgetauscht werden, wenn sie in verschiedenen Reihen liegen, denn sie weisen einen anderen Neigungswinkel auf, was nicht besonders toll aussieht und beim Tippen auch stört, wobei die Tippgeschwindigkeit nicht wirklich abnimmt. Bei manchen Tastaturen können Zeichen überhaupt nicht ausgetauscht werden.

Dieses Problem wurde mir bei der Microsoft-Tastatur bewusst. Obschon ich als alter Linuxer nicht besonderer Fan der Verkaufsstrategie von Microsoft Produkten bin, war ich doch angenehm überrascht von der angenehmen Microsoft-Tastatur. Das Problem liegt aber darin, dass die Tasten auf verschiedenen Zeilen auch verschiedene Neigungen haben. Somit können Tasten nur ausgewechselt werden, wenn diese auf derselben Zeile liegen. Hier hilft wohl auch nur eine Neubeschriftung mit P-Touch.

3.

Nicht zu empfehlen ist die Logitec-DiNovo Tastatur. Diese sieht zwar edel aus, kann aber im amerikanischen Layout nicht nach Europa geliefert werden. Zudem ist bei der wireless-Variante der Einschaltknopf von so schlechter Qualität, dass sich in einem Jahr gleich zwei Tastaturen unbrauchbar gemacht hatten. Ein weiterer Nachteil der DiNovo ist, dass einzelne Anschläge vernichtet werden; so zeigt das gleichzeitige Drücken von "asdf" jeweils lediglich drei der vier Tasten an, wohingegen sich die WASDKeyboard-Tastatur korrekt verhält.

Empfehlung

Aufgrund obiger Überlegungen und zum weiteren Schonen der Handgelenke würde ich mir heute eher ein komplett blankes Board von trulyergonomic.com kaufen. Am Einfachsten ist es, das Layout einer bekannten Belegung wie z. B. Dvorak, neo oder Colemak zu lernen und die Tasten ebenso zu konfigurieren; nicht zuletzt, weil dies auch sofort an einem fremden PC umgestellt werden kann (PC, Mac, Linux unterstützen diese alle):

Truly Ergonomic AOEIU...
Elisabeth | Philipp | Familie Home > Philipp > Tastaturtreiber